Windfakten

Navigation

Bewilligungsverfahren


In der Schweiz ist die Errichtung von Windparks erst nach einem umfassenden Planungs- und Bewilligungsverfahren möglich, der mehrere Jahre dauern kann (im Mittel rechnet man in der Schweiz mit über 10 Jahren!). Dabei gibt es weitreichende Mit- und Einsprachemöglichkeiten, insbesondere von NGO und Anwohnende.

Für jede einzelne Anlage ist ein Baubewilligungsverfahren vorgeschrieben. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Projekte unabhängig und nie gegen den Willen der lokalen Bevölkerung gebaut werden können. Die abschliessende Entscheidung wird von der jeweiligen Standortgemeinde getroffen (Gemeindeabstimmung), ähnlich wie es auch beim Strassenbau oder bei der Schulhaussanierung der Fall ist.

 


Recht und Politik:

Energiestrategie 2050 als Grundlage

Energiegesetz als zentrales Element

Nationales Konzept Windenergie

Gesetze zum Schutz von Mensch und Umwelt